Weingut

Andi Mann

Andi Mann zählt zur aufstrebenden Naturwein-Szene Deutschlands. Das kleine Weingut konzentriert sich ganz auf natürliche Weinberge, Handlese und Handwerk. Seine Geheimzutaten: Vulkangesteinsboden und Zeit.

content-img
content-img
Ausverkauft

Cuvée Weiß 2020

winestyle-img Fresh & Juicy
Pflanzlich
Wie belebende Kräuter, Gräser, Heu über Kamille bis hin zu Noten ätherischer Öle.
Süffig
12,00 €
16,00 €/L
Ausverkauft

Müller Thurgau 2020

winestyle-img Fresh & Juicy
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Pflanzlich
Wie belebende Kräuter, Gräser, Heu über Kamille bis hin zu Noten ätherischer Öle.
Saftig
13,00 €
17,33 €/L
Ausverkauft

Rosa X 2020

winestyle-img Light & Juicy
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Würzig
Wie eine Umarmung aus kräftigeren, wärmeren Aromen von Pfeffer über Koriander, Nelken, Vanille zu Tabak und Leder.
Saftig
12,00 €
12,00 €/L

Andi Mann: Die Herkunft so natürlich wie möglich in die Flasche bringen

Andi Mann wirkt feinfühlig. Er strahlt eine besondere Harmonie und vor allem eine Natürlichkeit aus. Im Gespräch über seinen Wein und was ihm dabei wichtig ist, wird klar, dass diese Persönlichkeitseigenschaften ebenso wichtigstes Fundament seiner Weinerzeugung sind.

Die Rebfläche von rund 10 Hektar bemüht sich Andreas Mann möglichst ganzheitlich zu bewirtschaften. Sprich, Kreisläufe der Natur zu identifizieren, mit ihnen im Einklang zu arbeiten und den Weinen im Keller die Zeit zu geben, die sie für die optimale Reife benötigen.

Der achtsame Umgang mit seinen Weinstöcken ist dabei selbstverständlich. Zusätzlich zu einem nachhaltigen Weinbau verfolgt Andi Mann damit das Ziel, die Herkunft der Weine möglichst natürlich in die Flasche zu bringen.

Vulkangestein als besonderer Boden

Andi bewirtschaftet besondere Lagen: Der Eckelheimer Nordhang ist geprägt von Vulkangestein (Porphyr), was seinen Weinen eine elegante und kühlere Linie verleiht und auch mal eine rauchige Note ins Spiel bringt. Neben dem Vulkangestein verfügt das Weingut noch über Weingärten auf Kalksteinböden, was eine wunderbare diversifizierte Geschmackspalette hervorbringt.

Im Fokus stehen dabei sowohl die deutschen Klassiker Riesling und Müller Thurgau, aber auch typisch burgundische Rebsorten wie Spätburgunder, Grauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay werden neben Silvaner und Dornfelder gekonnt verarbeitet.

Andi Mann, ein Newcomer aus dem Jahre 1699

Andreas Mann gehört zweifelsohne zur gefeierten neuen Szene der deutschen Naturwein-Winzer. Die Weinfamilie Mann hat ihre Wurzeln jedoch schon vor langer Zeit geschlagen: Andi ist nun Winzer in der elften Generation und führt damit die Tradition fort, oder man müsste eigentlich sagen: führt sie auf ein neues Qualitäts-Level.

Bevor er sich jedoch auf sein Winzer Dasein einließ, machte er einen Umweg und studierte nach dem Abi Wirtschaftswissenschaften in Bochum. Zum Glück für uns, kam dann doch die Rückbesinnung und mit der Entscheidung den Betrieb zu übernehmen auch die neue Herangehensweise, nachhaltig und im Einklang mit der Natur besonderen Wein zu erzeugen.