Contemporary

Orange-Weine kaufen

Ihren Namen erhalten sie von ihrer orangenen Farbe, das Besondere ist ihre Herstellung: Für Orange-Wein werden Weißweintrauben verarbeitet wie für einen Rotwein, sprich die Beerenschale bleibt während der Gärung länger in der Maische. Das verleiht dem Wein besondere Aromen und aufgrund der in der Schale vorhandenen Tannine auch eine griffigere Textur.

content-img
content-img

Rigomale 2022

winestyle-img Fine & Layered
Floral
Wie eine duftende Blumenwiese mit Noten wie Rosen- und Jasmin-Blüten und zarten Wiesenkräutern.
Würzig
Wie eine Umarmung aus kräftigeren, wärmeren Aromen von Pfeffer über Koriander, Nelken, Vanille zu Tabak und Leder.
Saftig, Feinmaschig
19,90 €
26,53 €/L

Orange 2022

winestyle-img Fresh & Juicy
Floral
Wie eine duftende Blumenwiese mit Noten wie Rosen- und Jasmin-Blüten und zarten Wiesenkräutern.
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Animierend, Saftig
16,50 €
22,00 €/L

Morio 2022

winestyle-img Fresh & Juicy
Floral
Wie eine duftende Blumenwiese mit Noten wie Rosen- und Jasmin-Blüten und zarten Wiesenkräutern.
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Aromatisch, Strukturiert
18,90 €
25,20 €/L

Palli & Genesia 2018

winestyle-img Fine & Layered
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Mineralisch
Wie die Vorstellung an einen nassen Stein: Manchmal kühl, salzig, leicht rauchig und meist ein straffe, griffige Textur am Gaumen. Eher ein Mundgefühl als eine Aromatik.
Elegant, Intensiv
34,50 €
46,00 €/L

Muskateller mit Achtung 2021

winestyle-img Fine & Layered
Floral
Wie eine duftende Blumenwiese mit Noten wie Rosen- und Jasmin-Blüten und zarten Wiesenkräutern.
Pflanzlich
Wie belebende Kräuter, Gräser, Heu über Kamille bis hin zu Noten ätherischer Öle.
Strukturiert, Saftig
22,90 €
30,53 €/L

Hochegg Morillon 2021

winestyle-img Fine & Layered
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Würzig
Wie eine Umarmung aus kräftigeren, wärmeren Aromen von Pfeffer über Koriander, Nelken, Vanille zu Tabak und Leder.
Mineralisch
Wie die Vorstellung an einen nassen Stein: Manchmal kühl, salzig, leicht rauchig und meist ein straffe, griffige Textur am Gaumen. Eher ein Mundgefühl als eine Aromatik.
Engmaschig, Komplex
43,90 €
58,53 €/L

Sylvaner 2022

winestyle-img Fine & Layered
Pflanzlich
Wie belebende Kräuter, Gräser, Heu über Kamille bis hin zu Noten ätherischer Öle.
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Lebendig, Komplex
20,90 €
27,87 €/L

Maischevergoren Morillon 2017

winestyle-img Rich & Deep
Pflanzlich
Wie belebende Kräuter, Gräser, Heu über Kamille bis hin zu Noten ätherischer Öle.
Floral
Wie eine duftende Blumenwiese mit Noten wie Rosen- und Jasmin-Blüten und zarten Wiesenkräutern.
Elegant, Engmaschig
34,90 €
46,53 €/L

Heritage Zibibbo 2022

winestyle-img Fine & Layered
Floral
Wie eine duftende Blumenwiese mit Noten wie Rosen- und Jasmin-Blüten und zarten Wiesenkräutern.
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Aromatisch, Komplex
129,00 €
172,00 €/L
Verkauf

Chardonnay M

winestyle-img Rich & Deep
Erdig
Wie ein Energie strotzender Waldboden mit Aromen von Pilzen, Moos, Wurzelgemüse aber auch Dörraromen.
Würzig
Wie eine Umarmung aus kräftigeren, wärmeren Aromen von Pfeffer über Koriander, Nelken, Vanille zu Tabak und Leder.
Komplex, Oxidativ
Normaler Preis 34,90 € Sonderpreis 31,90 €
42,53 €/L

Legionär Sauvignon Blanc 2021

winestyle-img Fine & Layered
Würzig
Wie eine Umarmung aus kräftigeren, wärmeren Aromen von Pfeffer über Koriander, Nelken, Vanille zu Tabak und Leder.
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Mineralisch
Wie die Vorstellung an einen nassen Stein: Manchmal kühl, salzig, leicht rauchig und meist ein straffe, griffige Textur am Gaumen. Eher ein Mundgefühl als eine Aromatik.
Komplex
43,90 €
58,53 €/L

Laški Riesling 2020

winestyle-img Rich & Deep
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Floral
Wie eine duftende Blumenwiese mit Noten wie Rosen- und Jasmin-Blüten und zarten Wiesenkräutern.
Würzig
Wie eine Umarmung aus kräftigeren, wärmeren Aromen von Pfeffer über Koriander, Nelken, Vanille zu Tabak und Leder.
Intensiv, Elegant
39,00 €
52,00 €/L

Riesling 2022

winestyle-img Fine & Layered
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Pflanzlich
Wie belebende Kräuter, Gräser, Heu über Kamille bis hin zu Noten ätherischer Öle.
Elegant, Saftig
20,90 €
27,87 €/L

Was ist ein Orange-Wein?

Auch wenn sich viele Orange-Weine unter den Naturweinen finden, so hat dies zunächst erstmal nichts damit zu tun. Ein Orange-Wein ist ein Weißwein, der wie ein Rotwein gemacht wird. Das bedeutet, dass die Traubenschalen während der Gärung auf der Maische (so nennt sich der noch zu gärende Most samt Beerenschalen und Kernen) verbleiben, je nach Stilistik kann das mehrere Tage oder sogar einige Wochen sein, bevor dann abgepresst wird. Und genau dadurch entstehen aufgrund in der Beerenschale enthaltenen Farbpigmente orangene bis bernsteinfarbene Tönungen im Wein.

Somit kann aus jedem Weißwein, ob Natur oder nicht, ein Orange-Wein gekeltert werden. Orange-Weine sind deswegen oftmals auch Naturweine, da ihre Winzer:innen durch den verlängerten Maischekontakt dem Wein mehr Komplexität und Charakter verleihen möchten. Orange-Weine werden auch maischevergorene Weine genannt.

video-img

Wie schmeckt Orange-Wein?

Grundsätzlich schmecken Orange-Weine definitiv anders als klassische Rot- oder Weißweine. Aufgrund des längeren Schalenkontakts bekommt der Wein eine etwas rauere, griffigere Textur, bedingt durch die Tannine aus den Traubenschalen, die dabei in den Saft übergehen. Viele Winzer experimentieren mit unterschiedlichen Maischestandzeiten und erzeugen somit äußerst unterschiedliche, komplexe Weine. Einige Aromen, die man bei Orange-Wein finden wird sind kandierte Früchte, Nüsse, Mandeln, Karamell, Honig und getrocknete Datteln und Feigen, aber auch komplexe pflanzliche und kräutrige Aromen. 

Jede Traube besitzt je nach Reife auch eine unterschiedliche Farbe. Aromatische Rebsorten wie zB. Gewürztraminer oder Sauvignon Blanc eignen sich besonders gut für Orange-Wein, denn das Zusammenspiel zwischen exotischen Aromen und längerem Schalenkontakt während der Gärung bringt dabei äußerst besondere und individuelle Orange-Weine hervor.

Pflanzliche, laktische und erdige Aromen treten deutlich hervor und treffen auf aromatische, fruchtige Aromen. Somit findet man in Orange-Weinen auch den Rest der aromatischen und geschmacklichen Vielfalt des Lebens: Regen, Steinpilze, Eistee, süße Zwiebeln, Salz und so weiter.

Orange-weine sind lebendig und dynamisch. Man muss also akzeptieren, dass sie manchmal gut und manchmal etwas herausfordernder schmecken können.

Da Orange-Weine sehr individuell schmecken, ist für jeden was dabei. Das klingt interessant? Wenn du auf der Suche nach was neuem bist und dich auf einen Ritt jenseits der konventionellen Geschmäcker einlassen möchtest, bist du bei Orange-Weinen auf jeden Fall goldrichtig.

Die Textur und das besondere leicht raue Mundgefühl

Was wir "Aromen" nennen, sind Kombinationen aus taktilen und olfaktorischen Empfindungen. Um den Begriff der Textur eines Orange-Weins zu verstehen, solltest du dich ausschließlich auf seine taktile Qualität konzentrieren. Die Textur eines Orange-weins (grundsätzlich bei allen Naturweinen) bestimmt das Timing der Entfaltung seiner Aromen, also seinen Rhythmus.

Die Textur umfasst die elementaren Geschmacks Kategorien (sauer, salzig, bitter, süß), die im Wesentlichen taktile Empfindungen sind, die auf der Zunge wahrgenommen werden. Die Textur hängt grundsätzlich von drei Komponenten ab: Tannine, Hefe und CO2.

Tannine oder Gerbstoff, die bei Orange-weinen aufgrund des längeren Schalenkontakts entstehen, machen unsere Zunge mürbe. Aber Tannin ist nicht gleich Tannin: reife Tannine sind grünen Tanninen vorzuziehen, natürliche Tannine den künstlichen. Reife natürliche Tannine in einem gut gemachten Orange-Wein bewegen sich mit der Anmut eines Kanus, das durch ruhige Gewässer rudert.

Woher kommt Orange-Wein eigentlich?

Die Ursprünge des Orange Weins reichen zurück bis ins alte Georgien, wo Trauben seit Tausenden von Jahren auf diese Weise verarbeitet werden. In Europa wurde Orange Wein erstmals von den Römern hergestellt und war während der gesamten Mittelalterzeit in Europa weit verbreitet.

In großen Tonamphoren vergoren die Georgier sowohl Rotwein, als auch Weißwein. Man hat einfach die Trauben gepackt und in das Tongefäß gegeben. Wurden in diese Amphoren Beeren von weißen Rebsorten gegeben, entstand daraus Wein mit einer orangenen bis bernsteinfarbenen Tönung. Geschmeckt hat das wahrscheinlich nicht, aber was zählt ist, dass hier der Grundstein gelegt wurde.

Der Grund dafür war, dass die Herstellung von Rotwein oft schwierig war, da die Kelterung von Trauben nur begrenzt möglich war und der Transport von Rotwein aufgrund der kurzen Haltbarkeit schwierig war. Orange Wein hingegen konnte leicht hergestellt werden und war länger haltbar, was ihn zu einer beliebten Wahl machte.

Während der Renaissancezeit geriet Orange Wein jedoch aus der Mode und geriet fast in Vergessenheit. Erst in den letzten Jahren hat er wieder an Bedeutung gewonnen und wird von Weinherstellern auf der ganzen Welt wiederentdeckt und neu interpretiert.

In Italien ist Orange Wein unter dem Namen "Vino Orange" bekannt und wird hauptsächlich in der Region Friaul-Julisch Venetien produziert. In Slowenien und Kroatien ist Orange Wein als "Orahnjača" und "Narančasto vino" bekannt und wird häufig aus der einheimischen Rebensorte Ribolla Gialla hergestellt.

Obwohl Orange Wein in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat, ist er immer noch eine Nischenproduktion. Er wird oft von Weinherstellern hergestellt, die auf der Suche nach neuen und innovativen Weinherstellungsmethoden sind und die die Geschichte und Tradition des Weinbaus schätzen. Orange Wein ist eine einzigartige und aufregende Wahl für Weinliebhaber, die nach einem anderen Geschmackserlebnis suchen.

Insgesamt ist Orange Wein ein Beispiel dafür, wie die Weinherstellung über Jahrhunderte hinweg entwickelt und angepasst wurde. Obwohl er in der Renaissancezeit fast vergessen wurde, hat er in den letzten Jahren wieder an Bedeutung gewonnen und wird von Weinherstellern auf der ganzen Welt wiederentdeckt. Orange Wein ist ein interessantes und einzigartiges Beispiel dafür, wie Tradition und Innovation im Weinbau Hand in Hand gehen können.

video-img

Unsere Empfehlungen für den Einstieg in die Welt der Orange-Weine

Orange-Weine können durchaus auch herausfordernd sein u.a. aufgrund einer stärkeren Tanninstruktur oder Bitter-Noten. Deshalb sprechen wir gerne Empfehlungen aus, für einen optimalen Einstieg in diese spannenden Weine. 

Der Weiße Mulatschak von Meinklang ist unser zugänglichster, süffigster Orange-Wein, es surfen saftige Birnen und Pfirsiche über den Gaumen, perfekt für den Sommer!

Der Morio von Georg Lingenfelder ist dabei wie eine geballte Ladung Flower Power, aber ohne Kitsch und mit ultra viel Saftigkeit. Die Kombination des aromatischen Morios mit längerem Schalenkontakt ist etwas ganz besonderes.

Der Riesling von Carrousel de Tete zeigt, dass Riesling ein totaler Alleskönner ist. Er schmeckt im Vergleich zu den oben genannten Orange-Weinen deutlich würziger und komplexer, besitzt aber auch eine beruhigende blumige Seite.

Zu welchen Gerichten passen Orange-weine?

Bereit für eine aufregende Reise jenseits der gewöhnlichen Geschmäcker? Orange-Wein ist der Trendsetter in der Naturwein-Szene, der deine Geschmacksknospen herausfordert und auf eine Reise schickt. Aufgrund der besonderen Herstellung mit der längeren Maischestandzeit entstehen äußerst komplexe und individuelle Aromen. Hier sind einige Vorschläge für Gerichte, die mit Orange-Wein eine unvergessliche Kombination eingehen:

Von koreanischen Tacos über mexikanische Ceviche bis hin zu indischen Samosas - der experimentelle Charakter von Orange-Wein ergänzt die intensiven Gewürze und Saucen dieser Gerichte perfekt. Dafür eignen sich aromatisch duftende Orange-weine ganz besonders.

Orange-Wein kann auch ein fantastischer Begleiter für vegane Gerichte sein, wie zB: ein cremiger Auberginen-Eintopf, ein zartwürziges Blumenkohl-Steak oder ein pikantes Tofu-Curry. Die Vielfalt an Aromen und Texturen im Orange-Wein bringt die pflanzlichen Kombinationen hervor  und sorgt für ein aufregendes Geschmackserlebnis.

Für Meeresfrüchte-Liebhaber bietet Orange-Wein die ideale Begleitung für Meeresfrüchte. Ob frische Austern, gegrillte Jakobsmuscheln oder eine reichhaltige Meeresfrüchte-Paella mit einem Glas Orange-Wein. Die vielfältigen Aromen und der feine Gerbstoff verstärken die salzigen Meeresaromen und sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

video-img

Orange-Wein kann auch gut zu Wildgerichten passen, die eine rustikale und herzhafte Note haben. Wie zB. mit einem Wildschwein-Ragout, einer Rehrücken-Pfanne oder einem würzigen Hirsch-Braten? Dafür eignen sich am besten dunkle Orange-Weine, die länger auf den Schalen mazeriert sind, damit das Aroma mit dem intensiven Fleischgeschmack mithalten kann.

Orange-Weine sind also wahrliche Allrounder in Kombination mit kreativen, individuellen Gerichten und schicken dich auf eine geschmackliche Entdeckungsreise jenseits der Konventionen. Prost!

Der allererste Natural

Wine Finder

Du suchst Weine genau nach deinem Geschmack? Easy! Beantworte einfach Fragen zu deinen Vorlieben und erhalte persönliche Wein-Vorschläge.

Etwas Bestimmtes geplant?

Ob Party, Date Night oder als Geschenk, hier wirst du fündig.