Weingut

Vinas Mora

“Weine aus dem Meer”, so das kroatische Wortspiel um den Namen Vinas Mora, ein junges Weinprojekt dreier Freunde in Primošten. Auf harten, kargen Kalkfelsen nur wenige Meter über dem Meeresspiegel werden einzigartige Weine aus regionalen Rebsorten erzeugt, die sich weltweit mit den Besten messen.

content-img
content-img
Farbe
Wine Style
Rebsorte

Andreis 2020

winestyle-img Silky & Deep
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Mineralisch
Wie die Vorstellung an einen nassen Stein: Manchmal kühl, salzig, leicht rauchig und meist ein straffe, griffige Textur am Gaumen. Eher ein Mundgefühl als eine Aromatik.
Würzig
Wie eine Umarmung aus kräftigeren, wärmeren Aromen von Pfeffer über Koriander, Nelken, Vanille zu Tabak und Leder.
Saftig, Elegant, Feinmaschig
22,50 €
30,00 €/L

Kaamen II 2020

winestyle-img Silky & Deep
Mineralisch
Wie die Vorstellung an einen nassen Stein: Manchmal kühl, salzig, leicht rauchig und meist ein straffe, griffige Textur am Gaumen. Eher ein Mundgefühl als eine Aromatik.
Fruchtig
Wie ein Obstkorb aus frischen Früchten: Von Zitrus über Pfirsich, Apfel, Birne, zu Kirsche, Himbeere oder Pflaume.
Floral
Wie eine duftende Blumenwiese mit Noten wie Rosen- und Jasmin-Blüten und zarten Wiesenkräutern.
Komplex, Elegant
32,50 €
43,33 €/L

Vinas Mora bewahrt die Kultur und Tradition der UNESCO geschützten Region

Nach dem Erfolg seiner ersten Weinkellerei, Podrum Franjo, erweckt Kreso Petrekovic sein zweites Projekt namens Vinas Mora zum Leben. Diese Genossenschaftskellerei konzentriert sich auf die Herstellung natürlicher Weine aus Primošten, einem historischen und von der UNESCO geschützten Gebiet an der kroatischen Küste in der Nähe der Stadt Split.

Kreso ist begeistert von der Region, ihrem einzigartigen Terroir und der Rebsorte Babić und setzt sich stets für den Genuss von Weinen ein, die von den örtlichen Landwirten hergestellt werden, die keinen oder nur wenig kommerziellen Erfolg haben. So stieß er vor einigen Jahren auf das Ehepaar Josipa und Neno Marinov, welche die autochthone Rebsorte Babić kultivieren. Das Paar verkaufte die Weine in Plastikflaschen am Straßenrand.

Zusammen mit Neno entdeckten sie das fast verlassene Weingut einer örtlichen Genossenschaft. An diesem Standort verkauften die meisten Winzer:innen der Gegend ihre Trauben. Die Gelegenheit, die Genossenschaft zu übernehmen, war zu günstig um sie zu verpassen, und es war auch notwendig, die Tradition am Leben zu erhalten.

Die Winzer:innen um Vinas Mora betreiben Weinbau in Extremform

Der Name des Weinguts ist ein kroatisches Wortspiel und bedeutet aufgrund der Nähe des Weinbergs zur Adria "Weine aus dem Meer". Die meisten der beteiligten Winzer:innen bewirtschaften Weinberge nur wenige Meter über dem Meeresspiegel, wo die Babić-Reben buchstäblich in den Felsen wachsen. Das zuvor felsige, schwer zugängliche Terrain wurde jedoch durch extreme menschliche Anstrengung in landwirtschaftliche Nutzflächen umgewandelt, indem es von Hand gerodet wurde. Trockenmauern trennen die winzigen Parzellen mit jeweils nur drei bis vier Pflanzen voneinander ab, was die Bewirtschaftung und Ernte extrem erschwert, ganz zu schweigen von der Unmöglichkeit des Einsatzes von Maschinen.

video-img

Der primäre Boden, die crvenica (besser bekannt als terra rosa), die durch die Auflösung von Kalkstein und Dolomit entstanden ist, ist hart und dicht mit sehr wenig Humus. Der Lehmanteil ermöglicht es ihm jedoch, Wasser zu absorbieren und lange genug zu halten, um die Reben während der langen, heißen und trockenen mediterranen Sommer mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Die Weinkellerei ist ein Zeugnis für die Rebsorte Babić, aber Vinas Mora stellt auch Weine aus anderen lokalen Rebsorten her, sowohl auch Rot-  als auch Weißweine. Zu den Weißweinen gehören Debit und Marastina, während zu den Rotweinen Plavina und Lasin gehören. Während die ersten Weine von Vinas Mora diese Sorten und die jungen Babić-Reben enthalten, werden in den kommenden Jahren die hochwertigen Cru-Weine ihr Debüt auf dem Markt geben.